Haus an der Buche

Was ist das Haus an der Buche?

Im Haus an der Buche wohnen
Menschen mit Behinderung,

  • die süchtig nach Alkohol sind.
  • die süchtig nach Medikamenten sind.

Unser Haus hat Platz für 21 Menschen.
Wir helfen den Menschen beim Umgang
mit ihrer Sucht.
Vor dem Einzug gibt es ein Gespräch.

Wer kann in das Haus an der Buche kommen?

Das Haus an der Buche ist für Menschen,

  • die süchtig nach Alkohol sind und
    ohne Alkohol leben möchten.
  • die süchtig nach Medikamenten sind und
    ohne Medikamente leben möchten.

Sie müssen mit Ihrer Sucht aufhören wollen.
Wir schreiben gemeinsam mit Ihnen
einen Tages-Plan.
Es gibt Einzel-Angebote und Gruppen-Angebote.

Wer kann nicht in das Haus an der Buche
kommen?

  • Menschen mit Pflege-Grad 4 und 5 können
    nicht im Haus an der Buche wohnen.
  • Das Haus an der Buche ist nicht barrierefrei.
    Das heißt:
    Das Haus ist nicht für Menschen geeignet,
    die Hilfsmittel zum Gehen brauchen.
    Zum Beispiel einen Rollstuhl oder einen Rollator.
  • Menschen, die süchtig nach verbotenen Drogen sind.
    Zum Beispiel nach Heroin oder Kokain.
  • Menschen mit Selbstmord-Gedanken
  • Menschen mit schweren geistigen Erkrankungen

Welche Ziele hat das Angebot?

  • Sie beenden Ihre Sucht.
  • Sie lernen Neues.
  • Sie leben selbstbestimmt.
  • Sie lernen den Umgang mit anderen Menschen.
  • Sie finden Lösungen für Ihre Probleme.
  • Wir suchen gemeinsam eine Wohnung für die Zeit nach Ihrem Auszug aus dem Haus.

Bei Fragen helfen wir Ihnen immer gerne.

Welche Angebote gibt es im Haus an der Buche?

  • Wir reden mit Ihnen über Ihre Ziele und Ihre Fortschritte.
  • Wir üben und geben Hinweise:
  • wie Sie Rückfälle in die Sucht vermeiden.
  • wie Sie mit einem Rückfall umgehen können.
  • Wir bieten Ihnen einen festen Tages-Ablauf.
  • Es gibt Gruppen-Gespräche.
    Zum Beispiel eine Suchtmittel-Gruppe.
  • Sie können eine vom Staat geförderte Arbeit machen.
    Zum Beispiel Hilfs-Arbeiten
    in einer Handwerks-Firma.
  • Wir beraten Sie, wie Sie mit Schulden umgehen können.
  • Wir begleiten Sie bei Arzt-Besuchen.
  • Sie können zur Probe in einer Wohngruppe wohnen.
  • Wir zeigen Ihnen, wie Sie allein Aufgaben im Haushalt schaffen können.
  • Es gibt Freizeit-Angebote.
    Zum Beispiel: Ausflug in ein Museum,
    Sport-Angebote und Garten-Projekte.

Unser Team

Jessica Eul
Leiterin
Telefon: 0203 79928 15
Regine Köllmann
Telefon: 0203 79928 19
Detlev Sommer
Telefon: 0203 79928 16
Devrim Özcagi
Telefon: 0203 79928 12
Sandra Draaken
Telefon: 0203 79928 11
Celina Pajonk
Telefon: 0203 79928 13
Jennifer Weber
Telefon: 0203 79928 20
Funda Özkan
Telefon: 0203 79928 14
Sascha Große-Segerath
Telefon: 0203 79928 14

Haben Sie Fragen zum Haus an der Buche?
Dann melden Sie sich bei Jessica Eul.

Kontakt

Adresse:
Haus an der Buche
Düsseldorfer Landstraße 135
47249 Duisburg (Buchholz)
Telefon: 0203 799 280
Fax: 0203 7992 821
E-Mail: haus-an-der-buche@diakoniewerk-duisburg.de

Mehr Infos

Hier finden Sie einen Flyer zum Haus an der Buche:   Link
Der Flyer ist nicht in Leichter Sprache.

Wann ist das Haus an der Buche offen?

Das Haus an der Buche ist immer offen.
Beratungen und Termine sind möglich:

  • Montag bis Donnerstag 8 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Freitag 8 Uhr bis 16 Uhr

Wer bezahlt die Kosten für Sie?

Unsere Angebote kosten Geld.
Ein Amt muss für Sie das Geld bezahlen.
Zum Beispiel der Landschaftsverband oder
das Sozialamt.
Das Amt ist Ihr Leistungsträger.
Wir brauchen eine Bestätigung,
dass Ihr Leistungsträger das Geld bezahlt.
Das nennt man: Kostenzusage.

Was müssen Sie vor der Aufnahme machen?

Nur Menschen mit einem Sucht-Problem können
im Haus leben.
Darum brauchen wir von Ihnen eine Bescheinigung vom Arzt.
Die Bescheinigung heißt:
Fachärztliche Stellungnahme zur Suchterkrankung.

Es gibt ein Info-Gespräch über
das Haus an der Buche.
In dem Gespräch erklären wir Ihnen,
was das Haus an der Buche ist.
Sie müssen einen Entzug nachweisen.
Sie müssen ohne Alkohol leben wollen.

Text in Leichter Sprache: © Büro für Leichte Sprache,
Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., 2022.
Bilder: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung
Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers
Siegel: Deutsche Gesellschaft für Leichte Sprache eG.

Wir sind für Sie da!

Diakoniewerk Duisburg GmbH
Paul-Rücker-Str. 7
47059 Duisburg
© 2023 - Diakoniewerk Duisburg GmbH