Ein Fenster für die Salvatorkirche

21-Ein-Fenster-für-die-Salvatorkirche

Diakoniewerks Tischlerei baut Fenster für Kreativeinsatz mit 250 Grundschulkindern.

„Ein großes Sprossenfenster aus Holz – zweieinhalb Meter hoch und mit 16 Plexiglasscheiben – wurde in der Tischlerei des Diakoniewerkes Duisburg eigens für den Schulaktionstag gebaut. Die Künstlerin Beate Stender fertigte einen farbigen Entwurf für das Motiv. Und der wurde als Umriss auf passgenaue Vorlagen aufgeteilt und mit Bögen von Architektenpapier belegt. Darauf kleben nun die Kinder, in Gruppen aufgeteilt, aus farbigen Transparentpapier-Quadraten in mühevoller, aber eben auch hochspannender Kleinarbeit ihr Gesamtkunstwerk zusammen. „Wir sind alle Mädchen hier, deshalb machen wir das auch ganz ordentlich“, zeigt sich Ouwia auf Nachfrage überzeugt vom weiblichen Geschick ihrer Gruppe. Für Max, der in einer reinen Jungengruppe den Klebestift schwingt, ist Präzision kein Thema: „Wir sind schon fast fertig mit unserem Stück, und die haben erst die Hälfte“, sagt er strahlend – und versucht diskret, die vielen lästigen Papierquadrate loszuwerden, die an seinen Fingern kleben.“ […]

Copyright © Diakoniewerk Duisburg GmbH